Gera-Krimi

»Erst wenn der letzte deutsche Lehrer und der letzte deutsche Journalist einen Regionalkrimi geschrieben haben werden, werdet ihr merken, dass man’s auch übertreiben kann.« (Axel Hacke)

Leider genießt dieses Genre inzwischen einen eher zweifelhaften Ruf. Doch wenn man sich die Karte anschaut, wird man feststellen, dass der Osten Nachholbedarf hat. (Wieder einmal) ist auch Gera nicht vertreten. DESHALB: Die Stadt Gera braucht einen Regionalkrimi!
Was wir nun noch benötigen: Protagonisten, Nebendarsteller, Statisten. Ein solcher Krimi lebt vom lokalen Bezug, von Orten und Menschen, die man kennt. Der Plot ist nebensächlich. Irgendwer (Täter) muss irgendwen (Opfer) umbringen, wir brauchen einen kauzigen Ermittler in der SOKO Hahn, eine parallel laufende Liebesgeschichte, im besten Fall zwischen drei Menschen, die Geschlechterrollen sind fließend. Bewerbungen mit Klarnamen werden ab heute dankbar entgegen genommen.

d-karte-03-thickbox

Quelle: http://www.zeit.de/2013/03/Deutschlandkarte-Regionalkrimis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s