Unter der Terra Femina

Häufig erleben Künstler nach ihrem Ableben einen Aufschwung. (Ich wollte schon immer so einen schönen Satz mit einem Paradoxon schreiben.)

Die Preise für Bilder schießen in die Höhe, Millionen werden geboten, während der Maler bettelarm lebte und kaum die Farbe fürs Bild zusammensparen oder aus Pfandflaschen sammeln konnte. Ich habe heute gesehen, dass es bei amazon mein Buch „Terra Femina“ als gebrauchtes Exemplar für 260,90 EUR gibt. Dazu möchte ich folgende Erklärung abgeben: Ich bin nicht tot. Der geneigte Käufer sollte also weiter zur preiswerteren Normalausgabe (12,90 EUR) greifen. Zudem ist derzeit relativ sicher, dass Wertsteigerungen nicht zu erwarten sind.

1 Kommentar zu „Unter der Terra Femina“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s