Iren ist menschlich

Es ist ja nicht so, dass ich so GAR NICHTS zu tun hätte. Und auch die Zusammenarbeit mit Ophelia war wieder sehr schön. Trotzdem hatte ich das unausweichliche Gefühl, wieder etwas EIGENES und das auch noch allein schreiben zu müssen. Das habe ich getan und dabei habe ich eine Reise in mein Lieblingsland Irland zum Anlass genommen, das Land und die Leute zu beobachten, selbst ein wenig nachzudenken und das alles zu einer Melange zu verrühren, die in MEINEM irischen Tagebuch endet. „Iren ist menschlich“ – so wird es heißen und es soll Ende Januar erscheinen. Es ist durchaus möglich, dass der Erscheinungstermin verschoben wird, weil fast zeitgleich die „Wankelmuse“ das Licht der Buchhandelswelt erblicken wird. Es ist dann viel schöner, gemeinsam mit Ophelia durch die Welt zu reisen und auf Lesungen Carlotta und Max Leben einzuhauchen. Da kann das Irland-Buch schon einmal warten. Zum Glück wissen nicht nur die Irland-Liebhaber: Als Gott die Zeit machte, machte er genug davon.

1 Kommentar zu „Iren ist menschlich“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s