Papillae gustatoriae

Am 29. August habe ich gemeinsam mit Ophelia die große Ehre, an einem Kochwettstreit teilzunehmen. Unser Beitrag beschränkt sich dabei allerdings nur auf die Beurteilung der produzierten Köstlichkeiten. Das ist nun ein völlig neues Terrain für uns. Ähnlich einer Mondlandung. Ein kleiner Schritt für uns als Autoren, aber ein großer Schritt für unsere Bäuche! Ich werde mir ab heute drei Mal täglich mit einer Zungenreinigungsbürste die Papillen schrubben, damit wirklich auch der kleinste kulinarische Reiz von mir erschmeckt wird. In der lokalen und überregionalen Gastronomie soll von mir nur noch ehrfurchtsvoll als „die Zunge“ gesprochen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s